Workshop zu moderenem Antisemitismus

Seit Anfang des Jahres arbeitet eine Gruppe junger Teamer_innen beim Bund Deutscher Pfadfinder_innen (BDP) Bremen an der Entwicklung eines Schulprojekttages zum Thema moderner Antisemitismus. Häufig wird Antisemitismus als mit dem Nationalsozialismus abgeschlossene Problematik betrachtet. Tatsächlich tritt Antisemitismus heute in vielen versteckten Formen auf, die aber teilweise auf uralte antisemitische Vorurteile aufbauen.

Mit unserem Projekttag möchten wir mit Schüler_innen ab der Jahrgangsstufe 9 zum Thema modernen Antisemitismus arbeiten. Wir können inhaltlich 1-3 Tage füllen. Dabei können wir unterschiedliche Schwerpunkte setzten.

Tag I: Was ist (moderner) Antisemitismus?
Tag II: Am zweiten Tag arbeiten wir in einer Einheit zum Nahost-Konflikt, in einer zweiten Einheit kann ein Schwerpunkt gewählt werden (Verschwörungstheorien, Antisemitismus und Kritik am Kapitalismus, Nationalsozialismus / Holocaust, isrealbezogener Antisemitismus).
Tag III: Jüdisches Leben in Deutschland heute und Handlungsstrategien gegen Antisemitismus.

Gerne passen wir uns den Gegebenheiten vor Ort und den Wünschen der Schüler_innen und Lehrer_innen an. Zur gemeinsamen Abstimmung findet ein Vorgespräch statt. Im Moment befinden wir uns in der Erprobung des Projekttages und können daher von August bis Ende November interessierten Schulen den Projekttag kostenlos anbieten.

Bei Rückfragen stehe wir gerne zur Verfügung.
Tel.: 0421/490357
Mail: lv.bremen AT bdp DOT org

Pädagogisches Leitbild des Arbeitskreis Antisemitismus