Nie wieder Faschismus - eine Projektwoche für Schulklassen

Rechtspopulismus gewinnt in ganz Europa und in Deutschland wieder an Popularität. Dabei sind Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und zunehmende gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit längst keine Randerscheinungen mehr, sondern auch ein Problem der gesellschaftlichen Mitte.

Diesen gesellschaftlichen Entwicklungen möchten wir mit unserem Projekt entgegenwirken, indem wir uns in thematischen Workshops und Besuchen von Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus mit dem Thema aus historischer und regionaler Perspektive beschäftigen.

Dabei soll Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, die Gedenkorte Bunker Valentin sowie das Kriegsgefangenenlager Sandbostel zu besuchen. Außerschulische Lernorte bieten eine gänzlich andere Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit der Geschichte. Hirstorische Orte machen das Geschehene begreif- und erlebbar. Durch den Projekttag wird dabei die konkrete Auseianderesetzung mit der regionalen Geschichte „vor der eigenen Haustür“ gefördert.

Wir wollen mit dem Projekttag die Brücke vom d amals ins heute schlagen und auf die aktuellen Gefahren durch Rechtsextremismus und Rechtspopulismus aufmerksam machen.

Die Zielgruppe der Projektwoche sind Schüler*innen und Jugendliche aus Bremen im Alter zwischen 15 -21 Jahren. Die maximale Teilnehmeranzahl beläuft sich auf 25 Personen.

Datum: Nach Absprache 1-5 Projekttage

Bei Interesse: lv.bremen@bdp.org / 0421 490357