Herbstferien Antisemitismus

Am 24. April 2017 schmieren unbekannte Täter_innen auf dem alten jüdischen Friedhof in Bremen-Hastedt ein Hakenkreuz auf einen der Grabsteine. Es ist Jom Ha Schoah, der jüdische Gedenktag für die Opfer des Holocaust.

In der Schule wird uns häufig vermittelt, dass Antisemitismus seit dem 2.Weltkrieg in Deutschland kein Problem mehr ist. Der Vorfall auf dem Friedhof in Bremen und viele weitere antisemitische Vorfälle und Angriffe zeigen uns aber, dass die Feindschaft gegenüber Juden und Jüdinnen nicht nur ein Problem der Vergangenheit ist.

Im Workshop wollen wir uns mit euch den heutigen Antisemitismus genauer anschauen. Was ist Antisemitismus überhaupt? Und was hat das mit Kritik an Israel und dem Konflikt im Nahen Osten zu tun? Wieso kann Kritik am Kapitalismus auch antisemitisch sein? Wir wollen mit euch gemeinsam auch überlegen was man gegen Antisemitismus unternehmen kann.

Der Workshop richtet sich an Schüler_innen, Auszubildende, Jugendliche ab 15 Jahren.
Der Workshop findet vom 2.-4. Oktober 2017 jeweils von 10-16 Uhr im BDP-Haus am Hulsberg statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Es wäre toll, wenn ihr euch vorher anmeldet per E-Mail: lv.bremen AT bdp DOT org oder Telefon: 0421 / 490357