Auf den Spuren der Resistenza

BDP-Wanderung in Reggio Emilia/Italien

17.05.-23.05.2020

Im Mai 2020 organisieren wir eine Wanderung auf den Spuren der italienischen Resistenza in Reggio Emilia. In der Region Reggio Emilia war der Widerstand gegen den italienischen Faschismus und die Besatzung durch die deutschen Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkrieges sehr stark. Auf der Bildungsreise wollen wir uns mit der Geschichte des antifaschistischen Widerstands beschäftigen, sowie die Auseinandersetzung und Erinnerung daran aus heutiger Sicht. Warum ist die Erinnerung an die Resistenza auch heute noch wichtig? Was können wir aus den Kämpfen von damals lernen? Welche Kontinuitäten und Parallelen gibt es? Wie sieht die Politik der italienischen Rechte heute aus?

Die Reise beinhaltet Workshops, Vorträge, Wanderungen auf Partisanenwegen und zu Schauplätzen der Kriegsereignisse sowie Gespräche mit ehemaligen Partisan_innen der Resistenza. Neben den Zeitzeug_innen von damals werden wir uns auch mit politischen Aktivist_innen von heute austauschen. Das Projekt findet gemeinsam mit unserem italienischen Kooperationspartner Istoreco statt.

Die Teilnahme ist ab 18 Jahren. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Reisekosten für An- & Abreise aus Bremen, Eintrittsgelder, Transferkosten vor Ort, Unterbringung und Frühstück. Individuelle An- und Abreise ist in Absprache möglich. Es stehen insgesamt 30 Plätze für die Reise zur Verfügung. Anmeldungen bitte bis 22.04.2020 an lv.bremen[at]bdp.org.

Teilnahmebeitrag U-27 Jahre: 360,- Euro

Teilnahmebeitrag Ü-27 Jahre: 500,- Euro